Ludwig-Georgs-Gymnasium

Humanistisches Gymnasium in Darmstadt

Das LGG ist offizielle Campusschule der TU Darmstadt

Das LGG ist offizielle Campusschule der TU Darmstadt

Seit diesem Schuljahr trägt das LGG das angesehene Siegel “Campusschule”. Diese Auszeichnung unterstreicht unsere langjährige und intensive Partnerschaft mit der Technischen Universität Darmstadt. Am 29. Januar 2024 fand die Unterzeichnung des Kooperationsvertrags durch unseren Schulleiter Björn Hamburger, die verantwortlichen Koordinator:innen unserer Schule sowie Dr. Manuela Lautenschläger als Vertreterin der TU Darmstadt an unserer Schule statt.

Mit der offiziellen Anerkennung als Campusschule profitiert das LGG in vielfältigen Bereichen. Unseren Schüler:innenstehen so erweiterte Möglichkeiten zur Berufsorientierung, ein noch intensiverer Austausch mit den Forschungs- und Lehrbereichen der TU Darmstadt und kurze Wege zu universitären Veranstaltungen offen. „Dies führt insgesamt zu einem verbesserten, noch abwechslungsreicheren Unterricht.Wir sind stolz, dass die schon seit vielen Jahren bestehende Zusammenarbeit mit den MINT-Fachbereichen, aber auch mit den Geisteswissenschaften Philosophie, Ethik und Geschichtezwischen dem LGG und der TU Darmstadt nun unter dem Siegel der Campusschule weiter fortgesetzt und intensiviert werden kann.“, betonen die Initiatorinnen Verena Bergauer und Dr. Nina Zipf-Breuer.

Durch den engen Austausch zwischen Fachbereichen verschiedenster Disziplinen der TUD und Lehrkräften unserer Schule entstehen innovative Unterrichtsmethoden und eine praxisnahe schulpädagogische Umsetzung. 

Erfahren Sie hier mehr über die Vorteile dieser einzigartigen Bildungskooperation und wie sie die Zukunft unserer Schüler:innen bereichert.

Ähnliche Beiträge

„Brave Talk“ am LGG

Wie gehen wir mit dem Thema „Depression“ um, wenn wir Freunde haben, bei denen wir spüren, dass es ihnen schon länger nicht gut geht –

Zum Beitrag »

Bolyai-Teamwettbewerb Mathematik

„Die Fähigkeit zur Zusammenarbeit ist ein ganz zentraler Wert unseres Lebens.” Am Dienstag nach den Weihnachtsferien wagten einige Mathematikverrückte der Klasse 5a sowie vier nicht

Zum Beitrag »