Ludwig-Georgs-Gymnasium

Humanistisches Gymnasium in Darmstadt

Erster Platz bei „Jugend forscht Hessen Süd“

Erster Platz bei „Jugend forscht Hessen Süd“

Dass Ausdauer sich auszahlt, hat unser Schüler Nisse Kremser (Q2) bewiesen. Über zwei Jahre hinweg hat er für seine Forschungsarbeit „Der Bienenfresser, ein Profiteur des Klimawandels?“ die Auswirkungen des Klimawandels auf das Verhalten und die Sommerquartiere des Bienenfressers beobachtet und erfasst. Die Jury war sehr beeindruckt vom enormen zeitlichen Aufwand und den Ergebnissen seiner professionellen Freilandstudie, sodass sie Nisse den ersten Platz verlieh.

„Wir sind sehr stolz, dass sich die Arbeit, die Nisse in seine Forschung gesteckt hat, ausgezahlt hat“, sagt Biologielehrerin Verena Bergauer, die Nisse beim Erstellen seiner Arbeit betreut hat.

Nisse Kremser, Quelle: “Fraunhofer IGD”

Nisse, ein begeisterter Hobbyornithologe und Naturfotograf begleitete eine Bienenfresserpopulation von ungefähr 35 Brutpaaren zwei Sommer lang während ihres Aufenthaltes in Deutschland. Geschützt durch eine selbstgestaltete Vogelbeobachtungshütte konnte er Erkenntnisse über eine Vielzahl von Verhaltensmustern, sozialen Strukturen und die Anpassungsfähigkeit an neue Brutgebiete erlangen. Mithilfe präziser Fotodokumentation konnte Nisse detaillierte Rückschlüsse auf das Nahrungsspektrum der untersuchten Population ziehen.

Nisse Kremser vor seinem Beobachtungsstand (Foto: N. Kremser)

Wir gratulieren Nisse sehr herzlich für diese tolle Leistung und danken Frau Bergauer für die Betreuung der erfolgreichen Forschungsarbeit.
Mit seiner Forschungsarbeit „Bestimmung der Lichtgeschwindigkeit mithilfe des Jupitermondes Io nach Ole Rømer“, betreut vom MINT Zentrum Schuldorf Bergstraße, erreichte unser Schüler Fabian Zimmermann (Klasse 9) den 3. Platz.

Mithilfe der Teleskope des Fachbereichs Physik der TU Darmstadt erhielt Fabian Videos vom Eintritt des Ios in den Jupiterschatten. Aus diesen Aufnahmen bestimmte er dann die Helligkeit des Ios zu verschiedenen Beobachtungszeitpunkten. Aus diesen Messungen erhielt er einen klar definierten Start- und Stoppzeitpunkt zur Bestimmung der Umlaufdauer des Ios. Aus der Differenz zwischen der von ihm ermittelten Umlaufzeit und der realen Umlaufzeit des Ios berechnete er die Lichtgeschwindigkeit.

Fabian Zimmermann gratulieren wir ebenfalls ganz herzlich für seine gute Leistung!

Weiterhin ging in diesem Jahr auch der Schulpreis des Hessischen Sponsorpools an das Ludwig-Georgs-Gymnasium Darmstadt, den Frau Bergauer für das LGG entgegennahm.

Quelle: “Fraunhofer IGD”

Ähnliche Beiträge

Inlinertraining für die Piste

Bewegungserfahrungen von Inlinern auf Ski übertragen macht nicht nur im Sportunterricht Spaß, sondern schützt auch vor Unfällen auf der Piste. Künftig können wir mit „Play!“

Zum Beitrag »

Strasbourg

Am 13. März 2024 machten sich mehrere Französischkurse gemeinsam auf den Weg nach „Strasbourg“, um die Stadt vom Boot aus und zu Fuß zu erkunden.

Zum Beitrag »